BU Power Systems News

Perkins® Syncro – Die neue, kompakte Maschinenplattform

von 5. Juni 2017 Keine Kommentare

Basierend auf einer umfangreichen Marktuntersuchung und Befragung der weltweit agierenden Zielkunden im Bereich der Hersteller von mobilen Arbeitsmaschinen hat Perkins die Entscheidung getroffen eine neue Motoren-Plattform im Leistungsbereich 45 kW bis 100 kW zu entwickeln.

Ergebnis einer der größten Investitionen in der Perkins Firmengeschichte ist die Perkins® Syncro Baureihe, die erstmals auf der BAUMA 2016 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

Der Name Syncro ist entstanden aus der Zielvorgabe entstanden, die Entwicklung einer neuen Industriemotoren Plattform mit den Erwartungen der OEM zu „synchronisieren“ und damit den Erwartungen an eine neue Motorengeneration zu entsprechen.

Wesentliche Eigenschaften der neuen Motorfamilie sind:

  • 4-Zylinder Motorenfamilie mit 2,8 Liter und 3,6 Liter Hubraum, im Leistungsbereich 45 kW bis 100 kW.
  • Modernes Motorenkonzept mit Common-Rail-Einspritzsystem zur Erfüllung der weltweiten Emission-Standards; inklusive EU Stufe 5 und U.S EPA Tier 4.
  • Entwickelt aufgrund von OEM Anforderungen – in mehr als 80 verschiedenen Maschinen-Einbausituationen (2,8 Liter und 3,6 Liter).
  • Entwickelt, auch um weltweite Anforderungen unserer Kunden an Performance, Werterhalt und Zuverlässigkeit zu erfüllen und damit einen Beitrag für OEM zu leisten, neue Märkte zu erschließen und bestehendes Geschäft weiter zu entwickeln.
  • Die hohe Leistungsdichte in Kombination mit dem hohen Drehmoment, das bereits bei niedrigen Drehzahlen zur Verfügung steht (plus 22 % im Vergleich zu den bereits guten Werten der Vorgänger), eröffnet OEM die Möglichkeit zu „Downsizing“, hin zu kompakteren, leistungsstärkeren Maschinen mit einem hervorragenden Ansprechverhalten. Angestrebte Alleinstellungsmerkmale unserer OEM werden darüber hinaus durch eine einfache elektronische Einbindung erreicht. Zudem gibt es zahlreiche Optionen im Hinblick auf die Anbaukomponenten sowie die Abgas-Nachbehandlung für die Anpassung – auch unter herausfordernden Einbauverhältnissen.
  • Der entsprechend dem modernen Motorenkonzept im Vergleich geringe Kraftstoffverbrauch (3, 6 Liter minus 8 % im Vergleich zum Vorgänger) kann durch eine spezifische Anpassung der Leistungskurve an die Haupt-Betriebspunkte der OEM Maschine weiter optimiert werden.
  • Der 3,6 Liter Motor bietet Maschinen angepasste Leistungskurven bis hin zu 100 kW und 500 Nm Drehmoment.
  • Der 2,8 Liter Motor verfügt über einen Ladeluftkühler und bietet Maschinen damit angepasste Leistungskurven bis zunächst 55 kW und 325 Nm Drehmoment.
  • Ein weiterer Vorteil für den OEM ist die weitgehende Teile-Gleichheit von 90 % der 2,8 Liter und 3,6 Liter Motoren, die sich äußerlich nur durch einen geringen Unterschied in den Abmessungen unterscheiden. Dieser Umstand trägt erheblich zur Vereinheitlichung der Einbausituation und zur Reduzierung der Ersatzteilhaltung bei.

Abonnieren Sie unseren Newsletter